Wie wäre es in diesen kalten Tagen mit einer richtigen Winter-Bastel-Idee? Ein Windlicht aus Eis ist dafür genau richtig! Ihr braucht ein großes und ein kleines Gefäß. Das können eine Salatschüssel und eine PET Flasche sein, zwei unterschiedlich große Gläser, aber auch ein Eimer und eine Blumenvase. Schaut euch einfach mal zu Hause um. Das größere Gefäß füllt ihr nun zur Hälfte mit Wasser und stellt anschließend das kleinere Gefäß hinein.
Legt noch ein paar kleine Steine in das kleinere Gefäß, um es zu beschweren. Außerdem könnt ihr es zusätzlich noch mit etwas Klebeband am größeren Gefäß fest kleben, damit es so mittig wie möglich und gerade im Wasser steht.
Füllt dann das größere Gefäßes mit Wasser auf und gebt Deko wie beispielsweise Blätter, Legosteine, Perlen oder bunte Schnipsel hinzu. Keine Sorge, euer Spielzeug bekommt ihr wieder!
Damit das Wasser gefrieren kann, lasst das Ganze über Nacht draußen stehen. Am nächsten Tag könnt ihr alles wieder rein holen. Durch die warme Zimmerluft fängt das Eis an zu schmilzen und ihr könnt euer eisiges Windlicht vorsichtig aus dem größeren Gefäß befreien und danach das kleinere Gefäß entfernen. Und schon ist euer Windlicht aus Eis fertig!
Es müsste jetzt schon richtig toll aussehen! Seht ihr euere Deko im Eis? Ist alles noch da? Nun bringt euer Windlicht schnell wieder nach draußen!
Jetzt müsst ihr nur noch ein Teelicht hinein stellen und anzünden! Natürlich nur im Beisein von Mama oder Papa! Viel Spaß beim Basteln! PS: Vielleicht habt ihr ja auch Lust auf noch mehr Winter-Bastel-Ideen..
Heike Stallmann
X