Category Archives: Kita Blog

Categories Kita Blog

EILMELDUNG: Einführung der Ausgangspflicht

Aufgrund der langen Coronabedingten Einschränkungen, denen Erwachsene, Kinder und Jugendliche seit März 2020 ausgesetzt sind, kommt es laut dem Verband der deutschen Ärztekammer immer häufiger zu Störungen des Bewegungsapparates und der Koordination der Gliedmaßen.

„Dieser besorgniserregenden Entwicklung muss durch konsequentes Handeln Einhalt geboten werden.“ sagte Regierungssprecher Klaus Jungemann. 

Ab sofort gilt eine Ausgangspflicht, die nach Altersstufen getrennt stattfinden soll.

Für Kinder im Alter von 3-6 Jahren soll diese in der Zeit von 7.15 Uhr – 8.45 Uhr erfolgen, für Kinder im Alter von 7-10 Jahren in der Zeit von 8.45 Uhr – 10.15 Uhr und für Kinder im Alter von 0-3 Jahren in der Zeit von 10.15 Uhr – 11.45 Uhr.

Die angeordneten Maßnahmen werden in den Landkreisen und Gemeinden von den zuständigen Behörden stichprobenartig überprüft.

Erwachsene, die sich jetzt bereits die Jacken angezogen und ihre Kinder zur Eile angetrieben haben, möchten wir an dieser Stelle einen schönen 1. April wünschen!

Categories Kita Blog

HURRA, HURRA!

Der Frühling, der ist da!

Ostern ist jetzt nicht mehr weit!

Klein und Groß, Alt und Jung machen sich bereit!

Alle freuen sich auf OSTERN.
Sie freuen sich auf den Osterhasen,
die bunten Ostereier,
ein leckeres Osterfrühstück,
und einen Osterspaziergang im Frühlingssonnenschein.

Aber kennt ihr auch alle die OSTERGESCHICHTE, wie sie uns die Bibel erzählt?

Wisst ihr alle, was Jesus an den Tagen vor Ostern erlebt hat und was dann an Ostern geschehen ist?

Gut, dass es da jemanden gibt, der uns von Ostern erzählen kann.

Wenn ihr hier klickt, könnt ihr Herrn Pastor Pagel und den Kirchenmusiker Martin Stindt, diese Woche, an einigen Tagen, zu unterschiedlichen Zeiten, in der Kirche besuchen, um euch die Ostergeschichte von ihnen mit Text, Musik und Bildern erzählen zu lassen.

Zu diesen Zeiten ist die Kirche virtuell geöffnet und gibt es die Möglichkeit, die Ostergeschichte zu sehen und zu hören.

Teil 1: Dienstag, 30.03.21 ab 10.00 Uhr

Teil 2: Gründonnerstag, 01.04.21 ab 18.00 Uhr

Teil 3: Karfreitag, 02.04.21 ab 10.00 Uhr

Teil 4: Ostersamstag, 03.04.21 ab 19.00 Uhr

Teil 5: Ostersonntag, 04.04.21 ab 10.00 Uhr

Teil 6: Ostermontag, 05.04.21 ab 10.00 Uhr

Seid ihr neugierig geworden? Dann schaut doch einfach mal rein! Wir freuen uns auf Euch!

Anja Clausmeyer

Categories Kita Blog

Gruß von Pastor Arnd Pagel aus der St. Nikolai Kirche

Liebe Kinder und Familien!

Wieder sind viele Kinder nun schon eine sehr lange Zeit zuhause und können nicht in den Kindergarten gehen, um zu spielen, zu toben, um miteinander Spaß zu haben und Freunde und Freundinnen zu treffen.

Auch ich als Pastor kann gerade nicht in den Kindergarten kommen, um die tollen Geschichten von Gott und Jesus aus der Bibel zu erzählen oder um Andachten und Gottesdienste mit den Kindern zu feiern – leider!!

Aber anders geht es zurzeit nicht. 😔

Ich habe gehört und bei einem Blick auf die Homepage auch gesehen, dass es vielen Kindern richtig Spaß macht, zusammen mit Mama und Papa am Computer, am Laptop, auf dem Tablet oder auf dem Handy, die vielen tollen Beiträge, die aus dem Kindergarten kommen, anzuschauen und ihre Inhalte zu nutzen und umzusetzen.

Und da hatte ich die Idee!! 💡

Heute schicke ich, der Pastor, den Kindern und ihren Familien einen Beitrag.

Worum es heute gehen wird?

Um ganz kleine Körner. Unscheinbar sind sie – aber enorm wichtig. Bestimmt kennt ihr das Lied: „Wir sind die Kleinen“. Singt doch zuhause mit!

„Wir sind die Kleinen in den Gemeinden,

doch ohne uns geht gar nichts, ohne uns geht’ s schief,

wir sind das Salz in der Suppe der Gemeinde.

Egal, was andere meinen, wir machen mit!“

Und macht doch einfach mit, wenn ich euch einlade, gemeinsam mit mir über das Salz nachzudenken.

Wahrscheinlich kam auch bei euch in den letzten Woche viel Salz zum Einsatz: Als Streusalz. Auch an der Kirche musste viel Schnee geschaufelt und eine Menge Salz gestreut werden. Wenn es im Winter glatt wird, streuen wir große Mengen Salz auf den Boden. Warum? Es hilft uns, bei Eisglätte wieder festen Boden unter die Füße zu bekommen.

Und oft ganz unbemerkt ist das Salz auch auf dem Tisch: Zum Würzen der Speisen. Eigentlich schmeckt kein Essen wirklich gut, das nicht mit einer Prise Salz abgeschmeckt wird. Oder habt ihr schon mal Pommes ohne Salz gegessen?

Keiner ruft nach Salz, um es dann zu essen, so wie es ist. Ihr könnt es ja mal ausprobieren.

Wenn ihr euch ein bisschen, aber wirklich nur ganz wenig Salz auf einen Finger streut und dann vorsichtig mit der Zunge probiert.

Viel zu salzig werdet ihr sagen – pur schmeckt uns das Salz nicht. Salz wird verwendet, um den Geschmack des Essens zu entfalten. Das Salz ist also nicht Selbstzweck, sondern ein Hilfsmittel.

Das lässt sich auch gut mit uns Menschen und mit uns als Christen vergleichen: So, wie das Salz nicht sich selbst salzen kann, sondern unser Essen würzt und schmackhaft macht, so ist jeder von uns nicht nur für sich selber da, sondern auch wegen der Anderen und für die Anderen, für die Menschen um uns herum, unsere Familie, unsere Freunde und auch für die Menschen, die wir manchmal nicht so gerne mögen.

Salz ist etwas ganz Besonderes, etwas Kraftvolles, Kostbares und Wertvolles und schon in der Bibel steht, das Jesus zu uns sagt: „Ihr seid das Salz der Erde“ (Matthäus 5,13)

Jeder von uns ist kostbar und wertvoll – jeder von uns kann und soll die Würze im Leben eines Anderen sein.

Salz hat große Kraft. So unscheinbar die kleinen, weißen Körnchen sind, so kraftvoll können sie wirken.

Was ihr jetzt braucht:

1 Esslöffel 🥄

3 gleiche Trinkgläser 🥛🥛🥛

1 Liter Wasser 💧

2 rohe (frische!) Eier 🥚🥚

3 EL Kochsalz 🧂

Und so geht’s:

1) Stellt zwei gleiche Trinkgläser nebeneinander auf und legt mittels des Esslöffels je ein rohes Ei auf den Glasboden.

2) Nun füllt ihr in eines der Gläser, mit Hilfe des dritten Trinkglases vorsichtig bis knapp unter den Rand mit Wasser.

Was passiert? 🤔

3) Füllt jetzt das dritte Glas erneut mit Wasser und fügt zwei bis drei Esslöffel Kochsalz hinzu.

4) Rührt das Wasser, bis möglichst keine Salzkörner mehr am Boden des Glases liegen.

5) Das Salzwasser vorsichtig in das noch leere zweite Glas mit dem Ei eingießen.

Und nun beobachtet, was passiert. 😉

Viel Freude wünscht

Pastor Arnd Pagel

Categories Kita Blog

Auf die Klammern, fertig – los!

Hallo zusammen, heute sammelt ihr euch alle Wäscheklammern von Mama oder Oma zusammen und wir turnen damit!

Es ist egal, ob es bunte Plastikklammern sind oder welche aus Holz.

1. Übung: Staffel mit spielerischer Ausdauer

Hierfür braucht ihr noch einen Würfel. Ihr legt euch alle Klammern ins Wohnzimmer auf den Fußboden. Zuerst würfelt ihr und nehmt euch so viele Wäscheklammern wie ihr Punkte auf dem Würfel zählen könnt. Jetzt bringt ihr diese Klammern in euer Kinderzimmer und klemmt sie an eure Bettdecke.

Zurück ins Wohnzimmer, wieder würfeln, neue Klammern nehmen und wegbringen. Wenn ihr fertig seid, sieht eure Bettdecke bestimmt ganz lustig und bunt aus.

2. Übung: Wäscheklammerschlange für die Konzentration und Feinmotorik

Ihr baut eine zusammengesteckte Wäscheklammerschlange und schiebt sie dann vorsichtig auf dem Fußboden durch den Raum.

Ihr dürft auch mal probieren wie lange die Schlange in eurer Hand aufrecht tanzen kann.

3. Übung: Zielwurf

Hierfür braucht ihr Zusätzlich noch einen Eimer. Ihr versucht die Klammern einzeln in den Eimer zu werfen.

Es wird immer schwerer, desto weiter ihr vom Eimer entfernt steht.

4. Übung: Kreativ bauen

Für diese Aufgabe brauchst du noch Schwämme und Bierdeckel oder du schaust mal, ob Mama in der Küche ein paar Deckel ( z.B. Tupper oder andere Plastikdeckel) übrig hat. Hierbei ist deine Kreativität (Einfälle, Ideen) gefragt. Was kann du alles bauen?

Klemme die Klammern an die Deckel oder Schwämme.. Kann dein Gebautes auch auf den Klammern stehen?

5. Wäscheklammern finden

Ein Erwachsener versteckt eine Klammer in der Wohnung und du darfst sie suchen. Hilfestellungen wie „kalt“ und „heiß“ sind erlaubt. Im zweiten Durchgang darfst du eine Klammer verstecken.

6. Klammer-Bagger

Bei diesem Spiel dürft ihr mithilfe von einer (oder zwei) Wäscheklammern Gegenstände wie Tücher, Kleidungsstücke, Korken oder andere Dinge aufnehmen und in einem aufgestellten Behälter ablegen. Die Gegenstände dürfen nur mit den Wäscheklammern berührt werden, die Hände bleiben aus dem Spiel.

7. Wäsche aufhängen

Deine Wäscheklammern und ein paar Küchenhandtücher (oder Kleidungsstücke) liegen in einem Wäschekorb. Deine Aufgabe ist es nun, die Wäsche auf einen Wäscheständer oder einer gespannten Leine aufzuhängen.

Aus diesem Spiel kannst du auch ein Wettspiel mit Mama oder Papa machen. Dafür müsst ihr nur bei jeder Person die Zeit stoppen.

8. Wäscheklammer-Blume

Auf der Wiese stehen Blumen (Klopapierrollen mit Pappdeckel oder Tupperdeckel oben drauf). Du darf immer nur mit einer Klammer zu einer Blume laufen und diese der Blume anheften.

Die Blume darf dabei nicht umfallen und auch nicht mit den Händen berührt werden. Weitere Spielideen: Wie viel Klammern passen an eine Blume? Die Blumen gehen schlafen: Von deiner Blume die Blütenblätter wieder abpflücken.

So, ein paar Ideen habt ihr jetzt bekommen! Es gibt aber bestimmt noch ganz viele Sachen die man mit Wäscheklammern machen kann? Was fällt dir ein? Macht Fotos und schickt sie uns. Ich freue mich jetzt schon darauf. 😊📸

Ach ja und denkt noch an unser Sportmotto: Vielleicht machen Mama, Papa, Oma, Opa oder deine Geschwister ja auch mal mit, denn ihr wisst ja: „Zusammen macht alles doppelt so viel Spaß!“

Andrea Loske

Categories Kita Blog

Danke für eure Post!

Zwischendurch bekommen wir immer mal wieder Post und Nachrichten von den Kindern zu Hause! Vielen, lieben Dank dafür!

Wir freuen uns jedes Mal, wenn wir eure gemalten Bilder, lieben Briefe und interessanten Fotos im Briefkasten finden oder über Email bzw. Handy zugeschickt bekommen!

Damit alle einen kleinen Einblick erhalten oder vielleicht Lust bekommen, das ein oder andere auszuprobieren, zeigen wir euch mal, was die Kinder zu Hause so machen:

Es freut uns zu sehen, dass ihr Spaß am Turnen, Basteln und den Vorschulangeboten habt. Einfach spannend, was ihr für tolle Ideen habt!

Nicole Lorenz

Categories Kita Blog

Karneval mal anders..

Tanzen, Singen, lustige Sachen machen im Kindergarten fällt Karneval dieses Jahr leider aus.. aber kein Grund allzu traurig zu sein, auch zuhause kannst Du feiern und ganz viel Spaß haben.

Schau doch mal in Deinen oder in den Kleiderschrank von Mama oder Papa. Du findest sicher etwas, um dich zu verkleiden. Mamas Stöckelschuhe, Papas Schlapphut, ein schickes Tuch oder eine Krawatte.. und schwupps! Schon bist du eine feine Dame oder ein vornehmer Herr.

Ein bisschen buntes Papier und Kleber und schon kannst du dir blitzschnell eine Prinzessinnen-Krone oder einen Piraten-Hut basteln.

Und wenn Du Dich verkleidet hast und jetzt so richtig in Karnevalsstimmung bist, dann kannst Du uns gerne teilhaben lassen und uns ein Foto von Dir schicken! 🥳

Brauchst du noch mehr kunterbunte Ideen?

1. Nimm dir ein Blatt Papier. (bunt oder weiß ist dabei völlig egal)

2. Falte das Blatt genau in der Mitte.

3. Lege jetzt deine Hand auf das Blatt. Wichtig: Dein Daumen muss dabei exakt an der Faltkante liegen.

4. Nimm dir einen Stift und umzeichne deine Hand.

5. Jetzt brauchst du eine Schere um die Hand auszuschneiden.

6. Öffne die ausgeschnittene Hand und siehe da; wie von Zauberhand hast du zwei miteinander verbundene Hände.

7. Halte die ausgeschnittenen Hände vor dein Gesicht, genau dorthin wo deine Augen sind.

8. Jetzt brauchst du etwas Hilfe! Bitte Mama oder Papa auf die Papierhände einen Punkt zu machen, genau dort, wo sich deine Augen befinden.

9. Schneide jetzt mit deiner Schere die eingezeichneten Augen aus – das ist gar nicht so einfach aber mit etwas Geduld schaffst du es bestimmt.

10. Jetzt darfst du so richtig kreativ werden! Beklebe, gestalte und dekoriere deine Papierhände mit allem, was du zu Hause findest, was dir gefällt und dir Spaß macht – Glitzer, Schnipsel, Federn, Knöpfen, Strohhalme.. Du findest sicher etwas Passendes.

Schwpp di wupp – schon ist deine bunte Karnevalsmaske fertig!

Versuch doch mal zu erraten, wer sich hinter den vielen bunten Masken versteckt, die du hier siehst!?

Und noch eine tolle Idee..

Helau! Helau! Es ist soweit! (bei …lau deinen Arm in die Luft strecken)

Fünf Freunde feiern Fasching heute! (Fünf Finger einer Hand zeigen)

Mit T-schingderassabumm, (im Takt, die Hände wie Trommelstöcke schwingen)

ziehen sie im Kreis herum. (Hand mit gespreizten Fingern, vor dem Körper im Kreis bewegen)

Der Daumen ist ein Handballstar, (Daumen antippen, werfen andeuten)

Die 1 als Zahl steht auf dem Trikot. (bei 1 Daumen hochhalten)

Sein Freund, der ist ein Cowboy gar, (Zeigefinger antippen)

und wirft sein Lasso so! (Hand als Lasso schwingen; auf so werfen)

Der Mittelfinger ist ein Stier (Mittelfinger antippen)

mit spitzen Hörnern aus Papier. (gestreckte Finger als Hörner seitlich am Kopf anlegen)

Der Ringfinger ist Polizist (Ringfinger antippen; mit der erhobenen Hand `Stopp` signalisieren)

Der kleine Finger aber ist (kleinen Finger antippen)

ein süßer brauner Hoppelhase (hoppeln wie ein Hase)

mit einem Punkt auf seiner Nase (Nasenspitze antippen)

Das Wetter ist uns ganz egal! (mit der Hand abwinkende Bewegung machen)

Allaf! Fünf feiern Karneval! (Fünf Finger einer Hand zeigen)

Und hier noch eine ‚leckere‘ Idee:

Amerikaner

Jetzt kannst du Zuhause mit Mama, Papa, deinen Geschwistern einen kunterbunten Tag verbringen!

Anja Clausmeyer und Ann Christin Kramme

Categories Kita Blog

Der Luftballon als Turngerät

Hallo zusammen, heute wollen wir euch zeigen, wie toll man mit einem Luftballon turnen kann!

Bitte denkt daran, nicht wild damit im Wohnzimmer, Kinderzimmer, Flur oder Küche herum zu toben!

Mama oder Papa fänden es bestimmt nicht gut, wenn dabei etwas zu Bruch gehen würde. Also, „Vorsichtig sein!“

Als erstes sucht ihr euch einen Luftballon und pustet ihn auf. Vielleicht schafft du das alleine, wenn nicht fragst du einen Erwachsenen bei dir zu Hause. Der Hilft euch bestimmt auch beim Knoten machen.

Und dann kann es auch schon los gehen!

1. Ballonjonglage

– im Stehen den Ballon mit den Händen hochspielen ( einhändig, beidhändig, wechselseitig)

– im Gehen den Ballon mit den Händen oder Füßen hochspielen

– klappt das auch mit anderen Körperteilen? Hast du Ideen?

2. Spinnengang

– den Ballon auf dem Bauch balancieren- den Ballon zwischen den Knien einklemmen

3. Pusteball

– den Ball im liegen Pusten und dabei auf dem Boden durch den Raum bewegen

– den Ballon im Stehen Pusten und dabei durch den Raum gehen, beidbeinig hüpfen

4. Ballonführung

– den Ballon im Stand um den Körper führen, durch die gegrätschten Beine oder unter den gehobenen Beinen herführen.

– den Ballon im Sitzen um die gegrätschten oder um die angehobenen Beinen führen.

So, nun haben wir euch ein paar Ideen genannt. Vielleicht fällt euch ja auch noch etwas ein, was man mit so einem Luftballon noch alles machen kann. Macht doch einfach ein paar Fotos davon und schickt sie uns. Wir sind schon ganz gespannt darauf.

Ach ja und denkt noch an unser Sportmotto: Vielleicht machen Mama, Papa, Oma, Opa oder deine Geschwister ja auch mal mit, denn ihr wisst ja: „Zusammen macht alles doppelt so viel Spaß!“

Eure Andrea Loske

Categories Kita Blog

Windlicht aus Eis selber machen

Wie wäre es in diesen kalten Tagen mit einer richtigen Winter-Bastel-Idee? Ein Windlicht aus Eis ist dafür genau richtig!

Ihr braucht ein großes und ein kleines Gefäß. Das können eine Salatschüssel und eine PET Flasche sein, zwei unterschiedlich große Gläser, aber auch ein Eimer und eine Blumenvase. Schaut euch einfach mal zu Hause um.

Das größere Gefäß füllt ihr nun zur Hälfte mit Wasser und stellt anschließend das kleinere Gefäß hinein.

Legt noch ein paar kleine Steine in das kleinere Gefäß, um es zu beschweren.

Außerdem könnt ihr es zusätzlich noch mit etwas Klebeband am größeren Gefäß fest kleben, damit es so mittig wie möglich und gerade im Wasser steht.

Füllt dann das größere Gefäßes mit Wasser auf und gebt Deko wie beispielsweise Blätter, Legosteine, Perlen oder bunte Schnipsel hinzu. Keine Sorge, euer Spielzeug bekommt ihr wieder!

Damit das Wasser gefrieren kann, lasst das Ganze über Nacht draußen stehen.

Am nächsten Tag könnt ihr alles wieder rein holen. Durch die warme Zimmerluft fängt das Eis an zu schmilzen und ihr könnt euer eisiges Windlicht vorsichtig aus dem größeren Gefäß befreien und danach das kleinere Gefäß entfernen. Und schon ist euer Windlicht aus Eis fertig!

Es müsste jetzt schon richtig toll aussehen! Seht ihr euere Deko im Eis? Ist alles noch da?

Nun bringt euer Windlicht schnell wieder nach draußen!

Jetzt müsst ihr nur noch ein Teelicht hinein stellen und anzünden! Natürlich nur im Beisein von Mama oder Papa!

Viel Spaß beim Basteln!

PS: Vielleicht habt ihr ja auch Lust auf noch mehr Winter-Bastel-Ideen..

Heike Stallmann

1 2 3 9
Wie können wir helfen?
Kita Springlebendig

FREE
VIEW