Author Archives: Kita-Springlebendig

Categories Kita Blog

Bei den Spatzen summt und brummt es…..

Über einen längeren Zeitraum haben sich die Spatzenkinder mit Bienen beschäftigt. Wir haben überlegt, warum Bienen so wichtig sind. Viele Kinder wußten schon gut Bescheid und konnten viele Fragen beantworten.In der Gruppe wurden Bienenstöcke gemalt, Waben ausgeschnitten, Bienen gebasteltet und viele spannende Geschichten zum Thema gehört. Besonders spannend wurde es, als ein Imker zu Besuch in die Kita kam. Herr Fricke brachte sogar lebende Bienen und eine Drohne mit. So konnten die Kinder die Bienen ganz genau beobachten und auch Waben in einem Bienstock sehen. Damit der Imker den Honig ernten kann braucht er einen Smoker und eine spezielle Arbeitskleidung, damit er nicht gestochen wird. Und prbiert wurde schließlich auch noch…echter Honig…..hmmm wie lecker. Vielen Dank, Herr Fricke für Ihren Besuch.

Categories Kita Blog

Fit4Future

Teambesprechung mal anders……gleich zu Beginn unserer Teambesprechung ging es in die Turnhalle. Zugegeben hielt sich die Begeisterung zunächst in Grenzen. Das legte sich sehr schnell und eine Menge Spaß machte sich breit. Fit4Future zum ausprobieren und erfühlen. Da war jede Menge Kreativität und experimentieren gefragt. Mit einfachen Materialien kreativ werden und Ideen umsetzten. Körperimpulse erfühlen, in sich herein spüren und sich etwas zutrauen. Das ist die Idee von Fit4Future. Wir waren alle fasziniert von den Erfahrungen und Möglichkeiten die uns die Hengstenberg Materialien geboten haben. Ein tolles Programm für unsere Kinder vom Krippenalter bis zum Vorschulkind.
Categories Kita Blog

Hoppel und Bürste

Für das kleine Sportabzeichen turnten und kletterten alle Kita und Krippenkinder mit ganz viel Spaß in der Turnhalle. Begleitet wurden die Kinder von den Maskottchen Hoppel und Bürste. Viele Aufgaben und Hindernisse mussten bewältigt werden. Balancieren, Schwingen und um Pylonen manövrieren. Und dann war es geschafft. Feierlich wurde den Kindern das kleine Sportabzeichen verliehen. Stolz konnten die Kinder ein tolles Abzeichen und eine Urkunde mit nach Hause nehmen . Herzlichen Glückwunsch ……. Und sportlich bleiben……

Auch unsere Krippenkinder turnten mit Hoppel und Bürste

Categories Kita Blog

Gemüsebeete für Kids

Besuch bei den Störchen…..die Edeka Stiftung besuchte unsere Ganztagsgruppe. Im Gepäck, ein großes Hochbeet und alles was kleine Gärtner zum pflanzen brauchen. Schnell war alles aufgebaut und die Störche wurden fleißig. Es wurde gepflanzt, gegossen und mit viel Spaß ein neues Beet angelegt.

Categories Kita Blog

Willkommen bei den Igelfischen!

Die Igel haben Verstärkung bekommen. Unsere Schnecken sind ausgezogen, aus unserem Terrarium wurde ein Aquarium und nun leben dort zwei Goldfische! Aber alles der Reihe nach..

Zunächst einmal haben wir uns überlegt, was Fische alles benötigen und was ich im Zoogeschäft besorgen soll. Kies, Pumpe, Höhle, Futter, Kescher, Wasserpflanzen.. Die Kinder wussten schon gut Bescheid!

Am nächsten Tag hatte ich alles plus zwei Goldfische besorgt. Die Einkäufe wurden natürlich fachmännisch von den Kindern begutachtet und für gut empfunden. Und dann ging es auch schon los!

Alle halfen mit! Erstmal mussten wir das Becken mit Wasser füllen.

Danach haben wir angefangen das Aquarium einzurichten. Der Kies wurde auf den Boden geschüttet, die Höhle plaziert und die Pflanzen verteilt.

Und dann war es soweit – unsere Fische bezogen ihr neues Heim. Darf ich vorstellen? Celia Lisa und Hugo Ricky!

Unseren Fütterungsplan haben wir so gestaltet, dass jedes Kind anhand der Farben passend zu unseren Wochentagswichteln genau weiß, wann es mit Füttern dran ist.

Danny hatte die super Idee auch unsere Gruppe in ein riesiges Aquarium zu verwandeln. Gesagt, getan..

Natürlich haben wir im Laufe der Zeit noch ganz viel zum Thema gebastelt, geforscht und experimentiert.

Und dann gab es leider auch einen Todesfall zu betrauern..

Hugo Ricky wurde krank und obwohl ich ihn zu Hause noch mit Medizin behandelte, ist er leider gestorben.

Also bin ich letzte Woche noch einmal in der Zoohandlung gewesen und habe einen neuen Freund für Celia Lisa gekauft – Flecki!

Beide Fische verstehen sich prächtig und wir Igel freuen uns über weitere spannende Erfahrungen mit unseren zwei Igelfischen.

Nicole Lorenz

Categories Pfiffikus Club

Segel setzen, Leinen los! – 7. Insel

  1. Einheit

Mittlerweile sind wir auf der 7. Insel angekommen!

Die Piraten haben eine Flaschenpost gefunden und werden vom Flaschengeist auf seine Insel eingeladen. Vorher schlägt er ihnen noch ein Spiel vor, bei dem es um Teamgeist geht. Schaffen es die Piraten die Decke umzudrehen ohne dabei ins Wasser zu fallen? Ja! Alle drei Gruppen schaffen es!

Nun geht es weiter auf die Insel des Flaschengeistes! Die Piraten sollten ein Zelt mitbringen, doch leider haben wir keines an Bord.. Aber echte Piraten wissen sich zu helfen! Aus den Materialien, die wir auf der Insel gefunden haben, hat sich jede Gruppe ein Zelt gebaut! Und was für welche!

Gruppe 1:

Gruppe 2:

Gruppe 3:

Wow! Was haben wir für kreative Piraten im Kindergarten!

Categories Kita Blog

Mit allen Sinnen in den Wald!

Auch die Spatzen und Igel zog es letzte Woche in die Natur. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg in den Wald. Wir nahmen uns vor, ihn mit unseren Sinnen zu erkunden.

Zunächst einmal gab es eine Menge zu sehen – das Grün der Pflanzen und Bäume, die Steine auf dem Weg, den Kreise ziehenden Mäusebussard, die hell scheinende Sonne.

Das tat gut und wir haben alle Bilder förmlich in uns aufgesaugt.

Dann haben wir uns einem anderen Sinn zugewandt, haben die Augen geschlossen und versucht den Wald zu hören – das Zwitschern der Vögel, das Rauschen des Windes, das Brummen der ersten Insekten, die Maschinengeräusche von Argelith.

Spannend, wie anders wir den Wald plötzlich erlebt haben.

Dadurch animiert, wollten wir den Wald fühlen. Alles, was wir finden konnten, wurde angefasst – das Sternenmoos, der Baumstamm, die Blätter an den Büschen, die rumliegenden Stöcker und Äste.

Witzig, wie sich alles anfühlt, wenn man es ganz bewusst betastet.

So in Fahrt, kamen wir darauf, den Wald auch noch zu riechen – das übrig gebliebene Herbstlaub, die Tannennadeln, das Stück Baumrinde, die Efeublätter.

Wir haben rausgefunden, dass Blätter und Tannennadeln intensiver riechen, wenn man sie vorher zerknittert, so dass der Pflanzensaft austritt.

Das war alles schon sehr spannend, doch es wurde noch besser! Am Waldrand hatten wir das Glück einem Mann beim Holz spalten zugucken zu dürfen.

Spannend, wie leicht die Maschine das Holz spaltete!

Zum Abschluss haben wir den Wald auf eigene Faust erkundet.

Nach einer kleinen Gummibärchen-Stärkung sind wir dann wieder Richtung Kita gewandert.

Es war ein richtig schöner Tag im Wald!

Die Spatzen- und Igelgruppe

Categories Kita Blog

Gruß von Pastor Arnd Pagel aus der St. Nikolai Kirche

Liebe Kinder, liebe Familien!

Da haben wir uns zu früh gefreut: Statt endlich wieder zu einem halbwegs normalem Kita-Alltag zurückkehren zu können, steht die nächste Einschränkung an. Wieder ist nur die Notbetreuung möglich. Wie schade das ist! 🙄

Damit es zuhause nicht zu langweilig wird: Hier ist die Geschichte von Dörte, dem Schaf!

Da hat Dörte uns aber viel erzählt! Und Dörtes Frage, ob wir Menschen auch einen solchen Hirten haben, kann ich ganz leicht beantworten: Ja, haben wir. 😊

Dass wir keine Schafe sind und Gott kein Hirte, dass wusste auch David. Der war vor ganz langer Zeit König 🤴 in Israel und hat ein Lied geschrieben, das in unserer Bibel zu finden ist.

Es ist der Psalm 23: Der gute Hirte, ein Psalm (Lied) Davids.

Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.

Er erquicket meine Seele.

Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.

Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück, denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.

Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.

Etwas moderner klingt das dann so:

Der Herr ist mein Hirte, ein Lied Davids.

Der Herr ist mein Hirt; darum leide ich keine Not.

Er bringt mich auf saftige Weiden, lässt mich ruhen am frischen Wasser und gibt mir neue Kraft.

Auf sicheren Wegen leitet er mich, dafür bürgt er mit seinem Namen.

Und muss ich auch durchs finstere Tal – ich fürchte kein Unheil!

Du, Herr, bist ja bei mir; du schützt mich und du führst mich, das macht mir Mut.

Vor den Augen meiner Feinde deckst du mir deinen Tisch; festlich nimmst du mich bei dir auf und füllst mir den Becher randvoll.

Deine Güte und Liebe umgeben mich an jedem neuen Tag; in deinem Haus darf ich nun bleiben mein Leben lang.

Ich bin mir ganz sicher, dass dieser gute Hirte uns auch in diesen Tagen behütet.

Bleibt alle gesund! 🤗

Pastor Arnd Pagel

PS: Salböl kann auch schnell und einfach selbst hergestellt werden: Olivenöl oder Vaseline als Grundlage und nur wenige Tropfen Duftöl mit Düften aus ` biblischer Zeit` wie Zitrone, Orange, Lavendel, Rose oder Zimt miteinander mischen.

Kleines, gut verschließbares Gefäß bereitstellen und das Öl-/Duftgemisch einfüllen und schon ist euer eigenes Salböl hergestellt.

Vielleicht malt ihr ja für euer Salbölgefäß noch ein schönes Etikette, damit jeder sehen kann, dass es sich um ein ganz besonderes Öl handelt. 😉

Categories Kita Blog

Endlich ist der Frühling da!

Das haben wir – die großen Krabbelkäferkinder – gleich ausgenutzt und sind in den Wald gegangen. 🌲🌳🌲🌲

Wir haben uns die Lupen geschnappt und los ging es: Zuerst sind wir den Fußweg entlanggegangen, wo wir uns zu zweit an die Hand nehmen mussten, bis wir nach kurzer Zeit auf dem Feldweg angekommen sind. Hier konnten wir dann unsere Umwelt erkunden. 🔎

Auf dem Weg zum Wald gab es so viel zu entdecken! Die verschiedenen Steine und die Getreidefelder waren sehr interessant, genauso wie die Erde: Mal war sie klumpig, mal war sie pulvrig.

Dann haben wir endlich den Wald erreicht. Es war toll, den Verlauf des Baches zu erkunden und zu schauen, wie das Wasser spritzt, wenn ein Steinchen hineinfällt.

Etwas tiefer im Wald fanden wir große Betonrohre. Daneben lagen einige größere Baumstämme.

Ein Kind hatte die Idee, Äste an die Baumstämme anzulehnen, und meinte: „Ich baue eine Höhle!“

Die anderen Kinder haben das gesehen und schnell mitgemacht. Ein anderes Kind hat mit einem Ast in der Erde gebohrt und gesagt: „Hier ist eine Baustelle!“

Als es Zeit war, zurückzugehen, wären die Kinder gerne länger im Wald geblieben. Es war ein sehr schöner Vormittag!

Das Krabbelkäfer-Team

Wie können wir helfen?
Kita Springlebendig

FREE
VIEW